Der Stadtumbauprozess und die daran Beteiligten

Die drei Kommunen Sontra, Herleshausen und Nentershausen haben im Dezember 2006 den „Zweckverband Interkommunale Zusammenarbeit“ gegründet. Ziel ist es, die Herausforderungen des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturwandels gemeinsam zu bewältigen, damit die Funktionen Wohnen, Arbeiten, Freizeit und Erholung in den drei Kommunen nachhaltig gesichert werden können.


Mit der Aufnahme des Zweckverbandes in das Förderprogramm „Stadtumbau in Hessen“ besteht die Chance, mit finanzieller und fachlicher Unterstützung frühzeitig die zu erwartenden Strukturveränderungen und damit verbundenen städtebaulichen Auswirkungen aktiv zu gestalten. Um konkrete Maßnahmen für die Anpassung der kommunalen Bau- und Infrastrukturen zu entwickeln und um Impulse für private Maßnahmen in vielen Handlungsbereichen zu setzen, hat der Zweckverband im April 2007 die Erarbeitung eines Handlungskonzeptes sowie das Prozess begleitende Stadtumbaumanagement beauftragt.

© 2003-2017 InKomZ